Poppinga, Stomberg & Kollegen

´PS&K

Mindestlohn – stetige Erhöhung

Kategorie: ´PS&K | 19. Oktober 2021

Der Mindestlohn beträgt ab 01. Januar 2021 9,50 Euro/ab 01. Juli.2021 9,60 Euro je Zeitstunde.

Zum 1. Januar 2022 ist eine Erhöhung auf 9,82 Euro und zum 01. Juli 2022 auf 10,45 Euro beschlossen.

Ausnahmen gelten für Unternehmen, die bereits einen allgemein verbindlichen Mindestlohn nach dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz, Arbeitnehmerüberlassungsgesetz oder dem Tarifvertragsgesetz zahlen – dies sollte unbedingt geprüft werden.

Bitte achten Sie darauf, die Löhne an den neuen Mindestlohn anzupassen.

Zum Archiv

Für die schnelle

Kontaktaufnahme

Visitenkarte [ Emden ]

Visitenkarte [ Pewsum ]

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Email

Aktuelles aus

Recht und Wirtschaft

nlb-Info-Veranstaltung ... Leider musste unsere nlb-Info-Veranstaltung zum Thema „Digitalisierung“ aufgrund der Covid-19-Pandemie ausfallen. Bisher … [weiterlesen]

Corona-Bonus – steuerfreie Entlohnung verlängert ... Im Rahmen der Corona-Hilfspakete ist es möglich, seinen Mitarbeitern eine Sonderzahlung … [weiterlesen]

Mindestlohn – stetige Erhöhung ... Der Mindestlohn beträgt ab 01. Januar 2021 9,50 Euro/ab 01. Juli.2021 … [weiterlesen]

Entwicklung der Umsatzsteuerpauschalierung nach § 24 UStG ... In dem Jahressteuergesetz 2020 wurden der Gesetzgebungsbedarf aus der Rechtsprechung des … [weiterlesen]

Überbrückungshilfe III Plus bis zum 31.12.2021 verlängert ... Die Bundesregierung hat die Überbrückungshilfe III Plus bis zum 31.12.2021 erneut … [weiterlesen]

Gericht bestätigt Widerrufsrecht bei Videospielen ... Das OLG Frankfurt hat die Rechte von Verbrauchern bei Videospielen bestätigt. … [weiterlesen]

Festsetzung von Zinsen nach §§ 233a bis 237 in Verbindung mit § 238 Absatz 1 Satz 1 AO ... Das BMF ergänzt das Schreiben vom 17. September 2021, BStBl I … [weiterlesen]