Poppinga, Stomberg & Kollegen

Recht

Gepäckmitnahme bei Flügen: Onlinevermittler muss Kosten nennen

Kategorie: Recht | 6. Dezember 2018

Ein Online-Reisevermittler muss vor Vertragsabschluss neben dem Flugpreis auch Extrakosten für die Gepäckaufgabe angeben. Das hat das OLG Dresden nach einer Klage des vzbv gegen die Invia Flights Germany GmbH entschieden. Diese betreibt u. a. das Internetportal „Ab-in-den-Urlaub“. Gepäckpreise sind auch zu nennen, wenn die Gepäckaufgabe nicht auf dem Portal des Vermittlers, sondern nur bei der Airline zugebucht werden kann (Az. 14 U 751/18).

Weitere Informationen: Gepäckmitnahme bei Flügen: Onlinevermittler muss Kosten nennen

Quelle: www.datev.de

Zum Archiv

Für die schnelle

Kontaktaufnahme

Visitenkarte [ Emden ]

Visitenkarte [ Pewsum ]

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Email

Aktuelles aus

Recht und Wirtschaft

Steueränderungen 2023 ... Das Jahr 2023 beginnt mit vielen Steueränderungen. Dabei sind angesichts der … [weiterlesen]

Grundsteuerreform 2022 ... Vor Kurzem haben Sie uns Ihr Schreiben der Finanzverwaltung mit den … [weiterlesen]

Transparenzregister – Wegfall der Mitteilungsfiktion ... Das Transparenzregister wurde mit dem Geldwäschegesetz (GwG) im Jahr 2017 eingerichtet. … [weiterlesen]

Merkblatt zur Umsatzbesteuerung in der Bauwirtschaft (USt M 2)  ... Das BMF hat das „Merkblatt zur Umsatzbesteuerung in der Bauwirtschaft“ – … [weiterlesen]

Energiekrise trifft kleine und mittlere Unternehmen in den Bundesländern unterschiedlich stark ... Die anhaltende Energiekrise lässt die Frage danach aufkommen, ob bzw. wie … [weiterlesen]