Poppinga, Stomberg & Kollegen

Steuern

BFH erleichtert für Unternehmen den Vorsteuerabzug aus Rechnungen

Kategorie: Steuern | 1. August 2018

Eine Rechnung muss für den Vorsteuerabzug eine Anschrift des leistenden Unternehmers enthalten, unter der er postalisch erreichbar ist. Wie der BFH unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden hat, ist es nicht mehr erforderlich, dass die Rechnung weitergehend einen Ort angibt, an dem der leistende Unternehmer seine Tätigkeit ausübt (Az. V R 25/15 und V R 28/16).

Weitere Informationen: BFH erleichtert für Unternehmen den Vorsteuerabzug aus Rechnungen

Quelle: www.datev.de

Zum Archiv

Für die schnelle

Kontaktaufnahme

Visitenkarte [ Emden ]

Visitenkarte [ Pewsum ]

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Kontakt

Aktuelles aus

Recht und Wirtschaft

Die Testamentsgestaltung – Steuerliche Fallstricke ... Die Testamentsgestaltung ist ein wesentlicher Bestandteil der Nachlassplanung und kann entscheidend … [weiterlesen]

Fristverlängerung bis zum 30.11.2023 – Rückzahlung zu viel erhaltener Corona-Soforthilfen ... Heute Morgen erreichte uns die Information, dass die N-Bank die Frist … [weiterlesen]

EuGH zur Angabe von Kündigungsgründen ... Ein befristet beschäftigter Arbeitnehmer ist lt. EuGH über die Gründe der … [weiterlesen]

Geldwäscheaufsicht: Auslagerung interner Sicherungsmaßnahmen ... WP/vBP-Praxen sind verpflichtet, interne Sicherungsmaßnahmen nach § 6 GwG zu schaffen, … [weiterlesen]