Poppinga, Stomberg & Kollegen

Steuern und Recht

Betriebsrisiko und Lockdown

Kategorie: Steuern und Recht | 13. Oktober 2021

Muss der Arbeitgeber seinen Betrieb aufgrund eines staatlich verfügten allgemeinen „Lockdowns“ zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vorübergehend schließen, trägt er nicht das Risiko des Arbeitsausfalls und ist nicht verpflichtet, den Beschäftigten Vergütung unter dem Gesichtspunkt des Annahmeverzugs zu zahlen. Dies entschied das BAG (Az. 5 AZR 211/21).

Weitere Informationen

Quelle: www.datev.de

Zum Archiv

Für die schnelle

Kontaktaufnahme

Visitenkarte [ Emden ]

Visitenkarte [ Pewsum ]

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Email

Aktuelles aus

Recht und Wirtschaft

nlb-Info-Veranstaltung ... Leider musste unsere nlb-Info-Veranstaltung zum Thema „Digitalisierung“ aufgrund der Covid-19-Pandemie ausfallen. Bisher … [weiterlesen]

Corona-Bonus – steuerfreie Entlohnung verlängert ... Im Rahmen der Corona-Hilfspakete ist es möglich, seinen Mitarbeitern eine Sonderzahlung … [weiterlesen]

Mindestlohn – stetige Erhöhung ... Der Mindestlohn beträgt ab 01. Januar 2021 9,50 Euro/ab 01. Juli.2021 … [weiterlesen]

Entwicklung der Umsatzsteuerpauschalierung nach § 24 UStG ... In dem Jahressteuergesetz 2020 wurden der Gesetzgebungsbedarf aus der Rechtsprechung des … [weiterlesen]

Überbrückungshilfe III Plus bis zum 31.12.2021 verlängert ... Die Bundesregierung hat die Überbrückungshilfe III Plus bis zum 31.12.2021 erneut … [weiterlesen]

BGH entscheidet über die Sonderrechtsfähigkeit von Modulen in Freiland-Photovoltaikanlagen ... Der BGH hat sich zur Frage geäußert, unter welchen Voraussetzungen Solarmodule, … [weiterlesen]

Der Welthandel erholt sich wieder – wenn auch nur leicht ... Die ersten Lockerungen coronabedingter Einschränkungen tragen dazu bei, dass der weltweite … [weiterlesen]